Speer – Das Sanitätshaus

Silikonstudio

Finger, Hand und Fuß

Bei auffälligen Amputationen oder Deformitäten, besonders wie denen im Finger- und Handbereich, ist eine bestmögliche Versorgung von großer Wichtigkeit. Hierbei ist nicht nur der funktionelle Aspekt zu berücksichtigen, sondern im speziellen auch die Kosmetik, welcher gerade im exponenten Handbereich, nur zu oft, funktionellen Aufgaben zufallen. Durch die individuelle Herstellung der Prothesen ist aber auch bei Hand- und Teilersatz ein Höchstmaß an Funktionalität und Rehabilitation zu erzielen, indem durch den Ersatz der fehlenden Glieder, die Hand rekonstruiert wird und die Oppositionsstellung der Finger die Greiffähigkeit verbessert.

Was ist nun das Besondere an einer individuellen Versorgung mit einer Silikonprothese?

Wichtig ist hervorzuheben, dass für jede Versorgung ein eigenes Modell erstellt wird. Dieses orientiert sich an der gesunden Hand, denn die zu ersetzenden Glieder werden sozusagen kopiert. So ist es möglich, auf die verschiedensten Stumpfverhältnisse einzugehen. In der Regel bekommt eine einzelne Fingerversorgung ihren Halt über ein Vakuum, welches durch das Anziehen des Fingers entsteht. Ist ein Finger derart kurz amputiert, dass kein Saugraum aufgebaut werden kann, gibt es auch hier verschiedene Möglichkeiten der Adaption, zum Beispiel mit einem Ring am benachbarten Finger. Komplette Hand- oder Teilhanddefekte werden in die Prothese so integriert, dass die Hand wieder als Ganzes rekonstruiert wird. Durch den Werkstoffsilikon ergeben sich für den Betroffenen funktionell hervorragende Möglichkeiten einer wirklich akzeptablen Versorgung. Ebenso lassen sich aus Silikon ebenfalls Armprothesen konventioneller Bauart (auch Myoelektrische), mit einer individuellen Hand und Schaftverkleidung herstellen. Die farbliche Gestaltung wird ebenfalls der gesunden Hand nachempfunden, so dass sich eine Versorgung von höchster Funktionalität im täglichen Gebrauch ergibt.

Aber auch bei Versorgungen nach dem Verlust von Zehen, bzw. Fuß- und Teilamputationen, ist der Funktionalität einer Versorgung einer großen Bedeutung zuzumessen. Unsere Silikon-Fußprothesen zeichnen sich durch ihre angenehmen Trageeigenschaften aus. Es werden keine zusätzlichen Befestigungsmechanismen oder Verschlüsse benötigt. In der Regel kann auf ein orthopädisches Schuhwerk verzichtet werden. Somit hat der Kunde die Möglichkeit, normales Straßenschuhwerk zu tragen.

Nach Muskelausrissen können die Defekte ebenfalls mit einer „Silikonprothese“ wieder ausgeglichen werden. Hervorzuheben ist hier ebenfalls nicht nur der Kosmetische Nutzen, welcher gerade auch im psychischen Bereich von großer Bedeutung ist, sondern auch der aktive Narbenschutz (besonders nach Hauttransplantationen), der vor erneuten mechanischen Stoß- oder thermischen (Sonnenbrand, …) Verletzungen unübertroffen ist.

Da das Silikonmaterial See- und Chlorwasserresistent ist, erweitert sich der rehabilitative Nutzen dieser Versorgung hier ebenfalls. Wird überdies auch der kosmetische Aspekt mit einbezogen, so optimiert sich das Versorgungsergebnis. Unsere individuell angefertigten Silikonprothesen, vereinen beide Aspekte in einem höchsten Maße, so dass sie dem Anspruch eines „Hilfsmittels“, welches aktiv der Rehabilitation dient, vortrefflich gerecht werden.

Änderung der Öffnungszeiten.

Filiale am Schloss

Filiale Homburg

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner